Fotograf krank, abgesprungen oder noch nicht gefunden? – Tipps für die Hochzeit

Besonders wenn ihr eure Hochzeit in den Sommermonaten feiert, raten wir euch die Fotografensuche möglichst frühzeitig anzugehen. Spätestens im Herbst des Vorjahres solltet ihr damit beginnen, um mit eurem Wunschfotografen zu arbeiten. Nehmen wir an, ihr habt diese Tipps für die Hochzeit zu spät gefunden oder euer Fotograf ist trotz genug Vorlaufzeit schon gebucht. Oder noch blöder: alles ist seit Monaten eigentlich in trockenen Tüchern und der Fotograf wird kurzfristig krank. Was nun?

fotograf
Für Last-Minute-Anfragen eigenen sich Facebook-Gruppen, die man über das Suchfeld in der Menüleiste ganz oben finden kann. Forscht nach spezifischen oder allgemeinen Titeln, aber unbedingt räumlich begrenzt. Je allgemeiner das Thema der Gruppe, desto lokaler sollte es sein. So spart ihr Geld für eine lange Anfahrt. Beispiele: „Hochzeit Sachsen“ (spezifisches Thema, wenig regional) oder „Dresden – Suche & Biete“ (unspezifisches Thema, sehr regional). Dann schnell das Gesuch mit Angaben zu Ort, Datum, Budget, euren Vorstellungen und allen anderen wichtigen Details dort einstellen und Daumen drücken. Meist funktioniert der Facebook-Buschfunk ganz gut.

Unter Zeitdruck muss man oft irgendwo Abstriche machen. Spart lieber nicht bei der Qualität. Schließlich sollen euch die Bilder viele Jahrzehnte an diesen Tag erinnern. Wenn der Last-Minute-Dienstleister eigentlich euer Budget übersteigt, hier noch ein kleiner Trick: Erkundigt euch nach Gutscheinen. Die meisten Kollegen – und wir natürlich auch – bieten welche an. Splittet den Gesamtbetrag in vertretbare Teile, setzt sie auf eure Geschenke-Liste und gebt euren Gästen bescheid. Sich daran zu beteiligen, eure Hochzeit für die Ewigkeit festzuhalten, finden sicher viele Freunde besser als ein 5teiliges Messer-Set zu überreichen.
(P.S. Klappt auch, wenn ihr euch kleine Geldbeträge wünscht und sie für die Bezahlung des Fotografen nutzt).

1234324_628455967186816_114783708_n
Entspannter lässt sich die Situation mit einem After-Wedding-Shooting lösen. Das bedeutet, die Paarbilder werden einfach an einem anderen Tag nachgeholt. Vorteil ist, dass ihr bei diesem Termin flexibler seid und so mit eurem Wunschkandidaten shooten könnt. Schlechtes Wetter oder Krankheit – kein Problem! Ihr könnt ganz in Ruhe und – wenn gewünscht – an ungewöhnlicheren Orten Bilder machen. Einziger Nachteil: Outfit, Haare und MakeUp sollten nochmal aufgetragen werden. Zusätzliches Budget muss man dafür also einplanen.

Seid ihr aktuell auf der Suche nach Hochzeitsfotografen, meldet euch gern bei uns.

Wir fotografieren jährlich eine kleine, festgelegte Anzahl von Hochzeiten, damit jedes Brautpaar mit seinen Fotos die nötige Aufmerksamkeit erhält. Für den Fall, dass wir bereits gebucht sind oder kurzfristig ausfallen, haben wir ein kleines Netzwerk aus lieben Freunden und talentierten Menschen aufgebaut, das oft aushelfen kann.

***
Dieser Post entstand im Rahmen unserer Wedding-Week. Weitere Themen:
Hilfe, ich heirate …
… und die Wettervorhersage ist für mich seit Wochen spannender als ein Thriller.
… und will einfach gut aussehen. Wie nehme ich noch schnell ein paar Kilo ab?
… und ich wünsche mir einen perfekten Tag. Wie verhindere ich, dass etwas schief geht?
… und ich will ein rauschendes Fest. Wie sorge ich für gute Stimmung?
… und ich habe das Gefühl, irgendwas habe ich vergessen!

Merken

Merken


Das könnte dir auch gefallen: